Europeade in Dänemark - Horsens 2007

Europa traf sich in Horsens
Die 44. Europeade, das größte Folkloretreffen Europas, fand vom 18. bis 22. Juli 2007 zum dritten Mal in der dänischen Küstenstadt Horsens statt. Auch in diesem Jahr wurde das Europeademotto „Einheit in Vielfalt“ überzeugend gelebt.
178 Gruppen aus 24 Ländern Europas waren in die Ostseestadt gereist, um zu tanzen, zu singen und zu musizieren. Die Gruppen mit fast 4.000 Tänzerinnen und Tänzern waren zusammen in Schulen in Horsens und Umgebung untergebracht.
Bereits von Donnerstag an prägten die farbenfrohen Trachten und die teils ungewöhnlichen Klänge aus allen Regionen Europas das Bild der Stadt. Die Gruppen waren vom ersten Tag an gefordert und hatten Auftritte in Fußgängerzonen und in Einkaufszentren der Stadt. Hier zeigten sie einem interessierten Publikum eine Vielzahl ihrer Tänze.
Tanzbild
Tolles Wetter, malerische Kulisse, farbenfrohe Trachten und beste Stimmung herrschten bei der Eröffnungsveranstaltung der 44. Europeade im transportablen Freiluftstadion an der Ostsee vor.

Ein buntes Bild
Die Europeade ist das größte europäische Trachten- und Folkloretreffen, das jährlich an wechselnden Orten in Europa stattfindet. Die Idee stammt vom Flamen Mon de Clopper und dem Schlesier Robert Müller Kox. Zuerst waren es daher vor allem Flamen und Schlesier, mittlerweile sind es Volkstänzerinnen und Volkstänzer aus 180 Regionen Europas, die sich jährlich treffen.
Die Macher der Europeade haben es sich auf die Fahnen geschrieben, ein zusammen wachsendes Europa zu begleiten, in dem jeder seine eigene Kultur mitbringt, lebt und weiter pflegt - und zwar ohne den anderen verbiegen zu wollen. Dies gelingt mindestens jedes Jahr fünf Tage lang, wenn sich Tausende von Volkstänzerinnen und Volkstänzern, Sängerinnen und Sänger, Musikerinnen und Musiker aus ganz Europas an jeweils wechselnden Orten treffen; dort singen, musizieren, tanzen und feiern - ohne große Reden.

Höhepunkte des offiziellen Programms waren zweifellos die Eröffnungsveranstaltung unter freiem Himmel im „transportablen“ Stadion direkt an der Ostsee, der Festumzug vor vielen tausend begeisterten Zuschauern und die Abschlussveranstaltung vor etwa 10.000 Zuschauern, die am Sonntag wegen des regnerischen Wetters kurzfristig in die Sporthalle von Horsens verlegt werden musste.
Tanzbild
Der Festumzug durch die schöne Altstadt von Horsens war einer der Höhepunkte für die teilnehmenden Gruppen. Schon bei der Aufstellung zum Festumzug im Park der dänischen Ostseestadt ging es fröhlich und farbenfroh zu.

Die Europeade wird jünger
Dass das Europeadekomitee in diesem Jahr großen Wert auf die Teilnahme von Kindergruppen gelegt hatte, zeigte sich sowohl in den Programmpunkten als auch in den Auftritten in der ganzen Stadt. Viele junge Tänzerinnen und Tänzer prägten das Bild.
Die neben den Auftritten verbleibende Freizeit nutzten die Gruppen für Begegnungen, Ausflüge an die Ostsee oder einen ausgiebigen Stadtbummel durch die schöne Altstadt von Horsens. Außerdem boten natürlich die Open Air Konzerte und Tanz- und Singabende viel Abwechslung.
Erstaunlich war wieder die perfekte Organisation, die es auch zustande brachte, die Schlussveranstaltung kurzfristig vom Freien in die Sporthalle zu verlegen.
Die nächsten Europeaden finden 2008 in Martigny/Schweiz, 2009 in Klaipèda/Litauen und 2010 in Dachau/Deutschland statt.

Zeittafel der Europeade
1964 Antwerpen/Belgien
1965 Dortmund/Deutschland
1966 Antwerpen/Belgien
1967 Valencia/Spanien
1968 Antwerpen/Belgien
1969 Marche-en-Famenne/Belgien
1970 Herzogenaurach/Deutschland
1971 Antwerpen/Belgien
1972 Annecy/Frankreich
1973 Nuoro/Italien
1974 Antwerpen/Belgien
1975 Marbella/Spanien
1976 Annecy/Frankreich
1977 Nuoro/Italien
1978 Wien/Österreich
1979 Antwerpen/Belgien
1980 Schwalmstadt/Deutschland
1981 Martigny/Schweiz
1982 Gijon/Spanien
1983 Wien/Österreich
1984 Rennes/Frankreich
1985 Turin/Italien
1986 Figueira da Foz/Portugal
1987 München/Deutschland
1988 Antwerpen/Belgien
1989 Libourne/Frankreich
1990 Valladolid/Spanien
1991 Rennes/Frankreich
1992 Figueira da Foz/Portugal
1993 Horsens/Dänemark
1994 Frankenberg/Deutschland
1995 Valencia/Spanien
1996 Turin/Italien
1997 Martigny/Schweiz
1998 Rennes/Frankreich
1999 Bayreuth/Deutschland
2000 Horsens/Dänemark
2001 Zamora/Spanien
2002 Antwerpen/Belgien
2003 Nuoro/Italien
2004 Riga/Lettland
2005 Quimper/Frankreich
2006 Zamora/Spanien
2007 Horsens/Dänemark
2008 Martigny/Schweiz
2009 Klaipèda/Litauen
2010 Dachau/Deutschland